ÜBER MICH

Wer bin ich?

 

Frau. Mutter. Tochter.

Feinfühlig. Mitfühlend. Intuitiv.

Kreativ. Selbstdenkend. Hinterfragend.

 

Als Wasserfrau liebe ich die Leichtigkeit und die hole ich mir immer wieder beim Tanzen in mein Leben.

Mit meinem Scorpion-Aszendenten zieht es mich magisch in die Tiefen des Lebens.

 

So tanze ich abwechselnd leichtfüßig und tiefschürfend meinen ganz eigenen LebensTanz.

 

In meinem Herzen wünsche ich mir, dass weibliche Werte wie

  • im Fluss SEIN
  • Intuition
  • Raum geben
  • Verbundenheit

wieder mehr gelebt werden. Ich möchte in einer Welt leben, in der die Frauen wieder aus ihrer heilen ursprünglichen Mitte heraus leben und wirken.

 

Als Tanz- und Entspannungspädagogin helfe ich sensiblen Frauen mit der von mir entwickelten Tanzmeditation in ihre Mitte zurückzukehren.

 

 

Ich begleite Frauen wie dich dabei, ihre sensitive weibliche Seite zu entfalten und    

  • ihre Intuition und ihre Lebendigkeit wiederzuentdecken,
  • sich selbst anzunehmen und
  • gerade dadurch ihren ganz eigenen weiblichen Weg zu gehen. 

Wenn du  

  • mehr Entspanntheit & Wohlgefühl,
  • mehr Lebensfreude &  Lebensgenuss,
  • mehr Souveränität und innere Stärke für dich als Frau

gewinnen willst, dann bist du bei mir genau richtig!

 


 

"Deine Begleitung während des Tanzens empfand ich als  klar und unaufdringlich, immer wieder gabst du Ermutigung dafür, dass ich dem, was mein Körper mir mitteilt, folgen darf.

Ich konnte mich zunehmend lösen und empfand es als beglückend, in diesem innigen Kontakt mit mir zu sein und mich übereinstimmend damit zu bewegen. Du hast einen sicheren, femininen Raum geschaffen. Mehr und mehr ließ ich mich überraschen von dem, was mein Körper ausdrücken wollte - am Ende der Tanzphase tauchte ich in unerwartete, berührende Tiefen ...

Im Nachspüren in der abschließenden Meditation klang bei mir lebendige Freude und gleichzeitig Gelassenheit und Ruhe nach."

Sabine, Künstlerin und Kulturpädagogin, 52 Jahre

 


Mein eigener Weg zur LebensTänzerin

In meiner Kindheit war ich still, angepasst und funktionierte nach außen hin sehr gut. Ich war sensibel, ziemlich introvertiert und zeigte mich nicht gern.

 

Wenn du mehr über meinen Weg erfahren willst, dann lies hier weiter!

 

Das Tanzen hat mich mit Anfang 20 auf den Weg zu mir selbst gebracht und seither nicht mehr losgelassen. Beim  Tanzen entdeckte ich die Leichtigkeit in mir und vermochte meiner Seele Ausdruck zu geben. Mich durch meine Bewegungen auszudrücken hat mir geholfen, authentisch zu sein, meinen eigenen unangepassten Weg als Frau zu gehen und mich nicht mehr zu verstecken. Ich bin immer noch ein eher introvertierter Mensch. Ich liebe es nach innen zu gehen und kann meine Stärken dennoch nach Außen hin zeigen.

 

Durch viele Herausforderungen in meinem Leben habe ich sehr viel über mich gelernt. Ich hatte einige: gesundheitliche, in Beziehungen, berufliche. Es war kein leichter Weg, aber ich habe es geschafft eine liebevolle Beziehung mit mir selbst aufzubauen. Den vielen Menschen, die mich auf diesem Weg begleitet und unterstützt haben, bin ich zutiefst dankbar.

 

Heute ist es mir eine Freude und ein Herzensanliegen andere sensible Frauen dabei zu unterstützen, aus ihrem Leiden auszusteigen und eine liebevolle Beziehung mit sich selbst einzugehen. Auf diesem Weg lernst du vor allem dein Leben und dich selbst voller Freude und Hingabe zu genießen.

 

 

Ich freue mich, dich ein Stück deines Weges zu begleiten.