Dein Körper ist ein Geschenk des Lebens an dich

hast du über diesen Satz schon einmal nachgedacht? Wenn ich ganz ehrlich bin, hätte mir vor 15 Jahren jemand diesen Satz gesagt, ich hätte nur müde gelächelt. Wie sollte ich denn das verstehen? Mein Körper, der jeden Tag älter wird und überhaupt nicht so ist, dass ich damit zufrieden sein könnte, soll ein GESCHENK sein? Hääää ...

 

Er hatte es bei mir nicht einfach - mein Körper. Ich habe wenig Rücksicht auf ihn genommen. Dabei zeigte er mir schon sehr früh in meinem Leben, dass er Aufmerksamkeit und liebevolle Zuwendung braucht. Ich habe es nur nicht verstanden.  

Ich hatte einfach nicht gelernt auf die Signale meines Körpers zu achten und sie richtig zu deuten. Dazu hatte ich eine Lebensweise, die die Ressourcen meines Körpers erschöpft hat. Ich bin sehr oft umgezogen, habe in vielen Jobs und Berufen gearbeitet, mich in vielen Lebensdramen erschöpft - ich hatte einen sehr unsteten Lebenswandel. War ständig auf der Suche nach mir selbst.

 

Mit Mitte 20 entschloss ich mich, eine meiner Leidenschaften - das Tanzen zum Beruf zu machen. Ich hatte gemerkt, dass der Weg über meinen Körper der sein würde, der mich am nächsten zu mir führen würde. Je mehr ich mich mit meinem Körper beschäftigte, desto liebevoller und fürsorglicher wurde mein Verhältnis zu ihm. Ich erlebte, das mir mein Körper besser dienen konnte, wenn ich ihm das gab, was er brauchte. Und als mit 30 Jahren mich mein Leben mit einer Autoimmunkrankheit überraschte, machte ich mir das zur wichtigsten Aufgabe:

 

herauszufinden, was ich brauche um mich in meinem Körper wohlzufühlen.


Tu deinem Leib Gutes ...

Bestimmt hast du ein paar Ideen in deinem Kopf, wie du deinem Körper Gutes tun kannst. Magst du für einen Moment deine Augen schließen und dich erinnern?

 

Was sind die 5 Wohlfühl-Taten für deinen Körper, die dir spontan einfallen?

 

Ein ausgiebiges Bad?

Ein ruhiger Waldspaziergang?

Eine kleine Massage?

Ein besonders liebevoll gekochtes Essen, dass du in Ruhe genießt?

Intensive Bewegung?

Ein Bad im Sonnenlicht?

 

Und dann schließe noch einmal deine Augen. Lasse dich in deinen Körper hineinsinken. Spüre deinen Körper von Kopf bis zu den Füßen. Spüre deinen Atem, wie er ein und ausströmt. Und dann frage deinen Körper:

 

Womit kann ich dir heute Gutes tun? Was brauchst du, um dich wohlzufühlen?


Schreibe auf, was dir einfällt! Und überlege dir jetzt, wie du das umsetzen kannst. Nimm dir ein wenig Zeit nur für dich und deinen Körper.


Dein Körper hat dir erzählt, dass er gerne eine Auszeit von 4 Wochen hätte? Das kann passieren, wenn er über eine längere Zeit wenig Aufmerksamkeit bekommen hat. Versprich ihm doch einfach, dass du dich ab jetzt mehr um ihn kümmern wirst. Und fange mit einer Mini-Auszeit an. Eine Stunde. Eine halbe Stunde. Brich es soweit herunter, dass es realisierbar wird für dich.

 

Dein Wunsch dir mehr Zeit für dich zu nehmen wird wachsen, sobald du die positiven Auswirkungen deiner Fürsorge für dich selbst spürst. Versprochen :-).


... damit deine Seele Lust bekommt darin zu wohnen.

Die Worte von der heiligen Teresa von Avila kennst du vielleicht. Wie hat sie das gemeint, dass meine Seele in meinem Körper wohnt? Hast du das Gefühl, dass deine Seele in deinem Körper wohnt? Was ist überhaupt die Seele? Eine Erfindung der Esoteriker? Ein Hirngespinst?

 

Ich denke, du hast eine Ahnung davon, was deine Seele ist - nicht wahr? Auch wenn du es vielleicht nicht in griffigen Worten auszudrücken vermagst. Du weißt, dass du eine Seele hast. Wir alle wissen das. Die Seele ist das, was uns als Menschen mit Mutter Erde und Vater Himmel verbindet. Deine Seele ist etwas, was dein kleiner Menschenverstand niemals verstehen wird. Er ist einfach nicht dafür gemacht Mysterien zu begreifen. Das kann er nicht.

 

Was aber kannst du tun?

 

Du kannst dein Herz für das Dasein deiner Seele öffnen. Du kannst sie einladen. Und das kannst du selbst dann tun, wenn du heute noch gar keine Ahnung hast, was deine Seele überhaupt ist.

 

Deine Seele ist viel größer als dein kleines Menschen-Ich. Sie war schon vor dir da und wird auch nach dir noch da sein. Und deine Seele will mir ein großes Geschenk machen - vielleicht das größte in deinem Leben - sie will in deinem Körper wohnen. Sie will dir zeigen, wie du dein Leben in deinem Körper genießen kannst.

 

Es gab Kulturen auf unserer Erde, in denen Frauen verehrt wurden als schöpferische Wesen. Frauenkörper wurden nicht, wie heute als Subjekt degradiert, sondern als Tempel des Lebens verehrt.

 

Spürst du in dir eine leise Sehnsucht dort wieder hinzukommen? Nur zu, meine Liebe! Du und ich - wir Frauen sind die, die das wieder leben können. Lass uns heute anfangen - jeden Tag ein kleines Schrittchen.

 

Verbinde dich täglich bewusst mit deinem Körper

Dich in deinem Körper wohlzufühlen, setzt voraus, deinen Körper zu fühlen. Das kann eine große Hürde sein, wenn du vielleicht an Schmerzen oder einer Krankheit leidest. Wenn ich gerade Schmerzen habe, ist es auch für mich eine Herausforderung meinen Körper in den schmerzenden Bereichen zu fühlen. Darf ich dir einen kleinen Trick verraten, wie du es dennoch schaffen kannst, vom Sein in deinem Körper zu profitieren?


Lass deine Erwartung los, dass der Schmerz jetzt gleich weggehen soll. Das kann zwar eintreten aber möglicherweise auch nicht. Lass dich einfach nur auf die Erfahrung mit deinem Körper ein. Nach und nach wird eine liebevolle Beziehung zwischen dir und deinem Körper entstehen und er wird dir immer mehr mitteilen, was er braucht und sich wünscht, um ins Gleichgewicht zu kommen.


Beziehungen wollen in guten Zeiten gepflegt werden, damit sie in schwierigeren Zeiten tragen. Auch die zwischen deinem Körper und dir.


Der richtige Zeitpunkt zum Beginnen oder wieder anfangen? Immer jetzt! :-)


Eine einfache Art, um deinem Körper Gutes zu tun und mit ihm in Verbindung zu sein, ist eine Körperreise. Eine kleine Körperreise, täglich angewandt, wird dich sehr schnell deinem Körper nahe bringen. Wenn du spürst, dass du gern mehr in Kontakt zu deinem Körper wärst, unternimm für einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen jeden Tag mindestens einmal eine Körperreise. Reserviere dir Zeit nur für dich, schalte alle Störquellen aus, mach die Tür zu, lehne dich gemütlich zurück und lass dich führen.


Als Leserin von meinem Newsletter erhältst du eine kleine Entspannungsreise durch deinen Körper. Hier unter dem Artikel kannst du dich gerne anmelden.



Danke deinem Körper

Deine Hände - sind sie nicht grandios? Sie können unglaublich viele Dinge tun!


Kochen, schreiben, Dinge ordnen, jemanden berühren, dich selbst berühren, ein Musikinstrument spielen oder stricken, in der Erde graben, Blumen und Bäume pflanzen, Kinder streicheln und trösten, aufräumen, putzen, deinen PC einschalten, deine Wäsche aufhängen, Taschen tragen und noch tausende Tätigkeiten mehr.


Hast du deinen Händen schon einmal gedankt, dass sie dir so treu dienen?


Dein Gesicht - hast du mit sanften Fingern schon einmal über dein Gesicht gestrichen? Probiere es gleich aus. Jetzt!

Deine Haut - fühlt sie sich nicht wunderbar an? Deine Wangen so weich. Deine Lippen.


Schließe doch deine Augen mal für einen Moment. Lass deine Augenlider sich entspannen. Lass deine Augen tief in ihre Höhlen hineinsinken und sich ausruhen. Wenn du magst, danke deinen Augen. Sie lassen dich die Dinge in deiner äußeren Welt sehen.


Selbst wenn deine Augen nicht mehr so stark sind, lassen sie dich doch diesen Text hier lesen. Ist das nicht toll?


Wenn du magst, mache ein kleines Ritual. Nimm dir eine viertel oder halbe Stunde Zeit und danke deinem ganzen Körper.

Fühle alle deine Körperteile und Regionen. Berühre dich, wenn du magst. Danke und wertschätze deinen Körper. Das wichtigste: fühle die Dankbarkeit in dir. Vielleicht magst du mit den Körperteilen beginnen, mit denen du im Frieden bist. Das wird dir leicht fallen. Dann kannst du peu a peu die anderen dazu nehmen.


Stell dir vor, du hast ein kleines Unternehmen mit einem Angestellten. Wann wird dieser wohl besser für dich arbeiten? Wenn du ihn nicht beachtest oder wenn du ihn wertschätzt?


Genau so ist es mit deinem Körper. Er wird es dir tausendfach zurück danken! Mit Wohlgefühl. Er wird dir besser dienen. Du wirst mehr Freude an ihm haben.


Eine liebevolle Beziehung zu deinem Körper, ist eins der größten Geschenke, was du dir als Frau machen kannst.


Beginne jetzt damit!


Genieße deinen Körper

Weißt du, was dein Körper ganz besonders gerne mag?


Wenn du ihn genießt! Ja - genieße deinen Körper, wann immer und so oft es geht.

Wie soll ich denn das machen, fragst du jetzt?


Nun ja, Patentrezepte habe ich auch nicht dafür. Mir selbst gelingt das auch nicht immer. Aber ich kann dir versichern, dass es niemals zu spät ist, damit zu beginnen. Der Gewinn dafür wird direkt ausgezahlt ;-).


Deinen Körper genießen, hat ganz viel mit Wohlfühlen zu tun.


Du kannst noch einmal weiter oben schauen, was du dir notiert hast bei deinen 5 Wohlfühltaten. Mache es dir zur Gewohnheit, immer wieder nach innen zu fragen, was dir jetzt in diesem Moment gut tun würde. Halte nach Wegen Ausschau, die dich dort hinführen. Das sind meist ganz kleine Dinge. Die Tasse Tee auf dem Schreibtisch. Die Blume auf die du schauen kannst, wenn du eine Prise Schönheit brauchst. Immer wieder mal aufstehen und dich strecken, wenn du lange am Schreibtisch sitzt. Kleine Pausen. Kurz das Fenster öffnen und frische Luft hereinlassen ...


Baue dir entschleunigte Zeiten in dein Leben!


Nimm dir Zeit zum Nichtstun. Zum Nichtstun mit Wohlfühlfaktor.


Ich liebe Nichtstun. Ich kann das richtig gut. Löcher in die Luft starren. An nichts denken. Ab und an kommt hie und da eine Gedankenwolke vorbei und zieht dann weiter. Meinen Körper spüren. Einfach da sein.


Finde heraus, bei was du deinen Körper am besten genießen kannst!


Beim Joggen?

Beim Tanzen?

Beim Spazieren gehen?

Bei einer Körperreise?

Beim Autogenen Training?

Bei einer Massage?

Oder anderer Berührung?


Kannst du dich besser in Ruhe oder in Bewegung genießen? Oder bei beidem zu unterschiedlichen Zeiten?


Spüre deinen ganzen Körper während du genießt. Lass alle deine Körperzellen sich aufladen mit der prickelnden Genussenergie.


Genieße deinen Körper, wenn du morgens aufwachst - räkele dich genüsslich im Bett bevor du aufstehst.

Genieße deinen Körper, wenn du dich abends in dein Bett kuschelst.


Schlafmangel ist übrigens ein Genusskiller - Schlafe ausreichend!


Es gibt tausend und eine Möglichkeit, deinen Körper zu genießen - finde heraus, was du brauchst.


Wenn du dabei Unterstützung brauchst - ich bin gerne für dich da! Komme in einen LebensTanzkurs oder buche eine telefonische Einzelsitzung, um dir von deiner inneren Kraft und Weisheit den Weg zu mehr Lebensgenuss zeigen zu lassen.


Hast du Fragen oder möchtest deine Tipps für mehr Lebensgenuss mitteilen? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Ich wünsche dir von Herzen, dass du dich immer mehr genießen kannst!


Deine Katrin



Fotonachweis:

© drubig-photo - Fotolia.com

© Patrizia Tilly - Fotolia.com

© Syda Productions - Fotolia.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Martina Adamietz (Sonntag, 12 April 2015 16:21)

    Liebe Katrin,
    dein Artikel spricht mir aus der Seele.
    Tanzen und in der Natur sein, im und am Wasser sein , an Kraftorten auftanken.
    Optimistische, der Zukunft zugewandte, begeisterunsfähige, empathische Herzmenschen, warme Augen, Geborgenheit, neue Landschaften entdecken, magische Momente erleben.
    Leben mit allen Sinnen, weinen und lachen. Fühlend begeistert leben. Die Grenzen des Verstandes überschreiten, aus der Reihe tanzen, frech, unbekümmert, mutig und humorvoll.
    Ja, ich will leben, so wie ICH BIN, in meinem Körper und auf diesem Planeten. Jetzt!!!
    Herzliche Grüsse
    Martina aus Französisch-Buchholz

  • #2

    Katrin (Sonntag, 12 April 2015 21:05)

    Liebe Martina,
    es macht Spaß deine Worte zu lesen. Ich spüre Herz und Leidenschaft darin und wünsche dir ganz viel Freude mit deinen tollen Ideen.
    Herzliche Grüße
    Katrin

  • #3

    Lia Grabosch (Montag, 13 April 2015 14:54)

    Liebe Katrin, danke für deinen wunderbaren Beitrag. Deine Wort machen mir gerade bewusst, dass wir alle Eins sind auf der spirituell - geistigen Ebene und jeder er Selbst in seinem Körper. Wenn wir in unserem Körper wohnen und liebevoll mit ihm umgehen wie mit einem besten Freund werden wir automatisch glücklich.
    Herzliche Grüße
    Lia

  • #4

    Katrin (Montag, 13 April 2015 15:33)

    Liebe Lia,
    Dankeschön :-). Ja wir haben hier jede in ihrem Körper Platz genommen und uns zu unserem Lebenstanz verabredet. Mal allein und dann wieder miteinander - tanzen wir unsere Soli und Reigen hier auf der Erde. Ich meine auch, wenn wir liebevoll mit unserem Körper sind, haben wir eine sehr reelle Chance auf Glücklich Sein :-).
    Herzlich, Katrin