So kreierst du dir deinen ultimativen Auftank-Sommer

Was verbindest du mit Sommer?

 

Zeit für Urlaub, freie Zeit, draußen sein?

Viel Arbeit in deinem Garten oder Hängemattenfeeling?

Verreisen an schöne Orte?

Wohlige oder lähmende Wärme, schwimmen im See?

Vielfalt an Gemüsen und Früchten?

Viel Zeit für dich oder mit anderen Menschen?

 

Mein Sommer beginnt seit einigen Jahren meist mit einer kleinen inneren Reinigungskur für meinen Körper. Danach kann ich die Fülle des Sommers viel besser genießen :-). Und genau dazu möchte ich dich mit diesem Blogartikel einladen: den Sommer so zu nutzen, dass er deine Batterien richtig gut auflädt.

 

Hier kommen meine ultimativen Sommer-Auftank-Tipps für dich!

 

Hilf deinem Körper in die Leichtigkeit

Wenn du eine bist, die sehr viel Sport treibt und sehr gesund lebt ... alles paletti! Du lässt in deiner Ernährung alles weg, was dein Körper nicht verträgt und wohnst außerdem auf dem Lande umgeben von Wiesen und Wäldern - dann kannst du diesem Abschnitt getrost überlesen. Für alle anderen könnte es hilfreich sein, ihrem Körper immer wieder mal eine Frischekur zu gönnen. Vor allem wenn du schon ein wenig älter als 25 bist, so wie ich ;-).

 

In diesem Jahr habe ich meiner Leber eine kleine Kur gegönnt. Außerdem verwöhne ich meinen Körper mit vielen frischen Grünsäften :-) und ab und zu gönne ich mir einen Fastentag.

 

Im ersten Moment kostet mich das natürlich ein bisschen Überwindung. Aber der Nutzen ist einfach zu groß als das ich darauf verzichten will. Ein Gefühl von Leichtigkeit zieht ein in meinen Körper und in meinen Geist. Der übers erste Halbjahr etwas verloren gegangene Schwung kehrt zurück und paart sich mit der Leichtigkeit des Sommers, um mich durch die nächsten Wochen und Monate zu tragen. Fühlt sich verdammt gut an.

 

Das gibt mir den richtigen Schubs dafür, diesen Sommer so richtig richtig dafür zu nutzen alle meine inneren Kanister aufzutanken. Machst du mit?

 

Grüne Säfte oder Smoothies sind ein wunderbarer Einstieg um den Körper zu entlasten. Vielleicht magst du auch 1 oder 2 Fastentage einlegen. Nimm das was dich anspricht und sich gut in dein Leben einfügen lässt und tu es einfach. Motivation für mehr kommt garantiert, wenn du erste Erfolge spürst. Versprochen.

 

Leichtigkeit ist ein wunderbares Lebensgefühl - findest du nicht auch?

 

Verwöhne dich

Jeden Sommer habe ich ein paar Wochen ganz für mich. Als alleinerziehende Mutter ist diese Zeit für mich sehr kostbar. Ich kann mich endlich einmal mit Muße und Hingabe meinen eigenen Bedürfnissen widmen. Ausgiebige Spaziergänge und Ausflüge, reichlich Zeit zum Lesen und Träumen. Ich kann mich in meinen eigenen Rhythmus hineinsinken lassen und mich dabei unglaublich gut erholen und auftanken.

 

Doch auch wenn du nicht das Privileg des Alleinseins hast oder du sowieso allein lebst und das für dich nichts besonderes ist, kannst du die Sommerzeit nutzen, dich ein bisschen mehr als sonst zu verwöhnen. In deinem Urlaub sowieso!

 

Was bedeutet Verwöhnen für dich?

 

Wenn du magst, halt einen Moment inne, schließe deine Augen und fühl mal in dich hinein. Frage deinen Körper, was ihm gut tun würde, was er sich wünscht. Vielleicht wünscht er sich, dass du öfter mal schwimmen gehst oder er mag eine Kur mit frisch gepressten Säften. Vielleicht wünscht sich dein Körper mehr Bewegung oder mehr Ruhe. Mehr draußen sein, mehr Sonne.

 

Dann frage den mentalen Teil deiner Selbst, was er sich wünscht. Anregung durch ein interessantes Buch, eine neue Sprache lernen, neue Menschen kennenlernen, etwas anderes ganz neues ausprobieren ...

 

Als letztes frage deine Seele, was sie sich von dir wünscht. Deine Seele wird in ihren Wünschen alle Aspekte deiner selbst berücksichtigen bzw. die Prioritäten zurecht rücken, so dass das was du dann entscheidest zu tun auch mit deinem Herzen verbunden ist.

 

Wenn ich meinen Seele frage, was sie sich für mich wünscht ist das eine ausgewogene Mischung aus Alleinsein und Sein mit anderen liebevollen Menschen, die Natur genießen und mir Zeit zum Spielen zu nehmen.

 

Kultiviere das Kind in dir und spiele

Wenn du ein eher ernsthafter Mensch bist, so wie ich, dann darfst du dir eine extra großzügige Portion Spielezeit gönnen.

 

Welche Art von Spielen spricht dich an?

 

Fass den Begriff Spielen ruhig etwas weiter. Es geht hier darum, deine Kreativität hervorzulocken, dir Zeit für absichtsloses Tun einzuräumen, dir Gelegenheit zu geben in einen wunderbaren Flowzustand einzutauchen. Vielleicht spielst du gerne mit deinen (Nachbars-)kindern.  Vielleicht zauberst du total gerne neue Kreationen in deiner Küche. Vielleicht liebst du es auf deinem Klavier zu improvisieren oder du malst nach langer Zeit endlich mal wieder oder oder oder

 

Es gibt so viele Möglichkeiten ...

 

Lass uns wieder so wie Kinder werden ...

 

Vor einigen Jahren habe ich für mich die Landartkunst entdeckt. Mit den Elementen und den Materialien in der Natur kann ich wunderbar selbstvergessen spielen. Wenn ich es dann noch "schaffe" vom Wollen weg zu kommen - dabei kann ich unglaublich gut auftanken.

 

Such dir eine Spielwiese und besuch sie regelmäßig. Es wird dich wunderbar nähren. Versprochen.


Butterblumenschiff
Butterblumenschiff

Barfuß laufen macht glücklich

Ich liebe es barfuß zu gehen. Mit nackten Füßen über eine Wiese zu laufen macht mich glücklich.

 

Unsere Füße sind oft genug eingesperrt in Strümpfen und Schuhen.

 

Lass deine Füße frei! Das anfängliche Ziepen wirst du schnell überwinden. Es braucht anfangs etwas mehr Aufmerksamkeit dem Untergrund gegenüber. Achtsamkeit für den Boden über den du läufst.

 

Wenn du dich darauf einlässt, wirst du dreifach belohnt.

 

1. Tatsächlich erden wir uns, mit nackten Füßen laufend. Die überschüssige elektrische Ladung aus unseren Körpern kann sich über die Fußsohlen ableiten. Das ist ein Grund, warum barfuß laufen entspannt und glücklich macht. Probiere es aus. Wenn du ein wenig sensitiv bist, wirst du das spüren können.

 

2. Bekommst du jedes mal wenn du barfuß läufst eine Fußreflexzonenmassage gratis. Wenn du schon ein wenig fortgeschritten bist, probiere mal achtsam über unterschiedliche Untergründe zu laufen. Über Stöcke, Kienäpfel, Steine am Meer. Ein Genuss für deine Füße und deinen ganzen Körper. Auf unebenen Untergründen zu laufen schult außerdem deine Fuß- und deine Körperhaltemuskulatur und verbessert dein Gleichgewichtssinn. Genau wie Tanzen übrigens :-).

 

3. Durch Barfußlaufen und die sinnlichen Reize an deinen Füßen wirst du hellwach und sehr aufmerksam. Eine tolle Übung um raus aus dem Grübeln und rein ins Hier und Jetzt zu kommen :-).

 

Dir fallen bestimmt noch mehr Gründe ein, warum barfuß laufen gut ist. Ein bisschen Futter fürs Hirn ist ja ganz gut, letztendlich zählt aber dein Erleben dass es dir gut tut.

 

Deshalb: Tue es!

 

Ich wandere übrigens ab und an barfüßig durchs Briesetal. Hast du Lust mitzukommen ... 

Wanderpause
Wanderpause

Lass dich von Sonne, Wind, Wasser und Erde verwöhnen

Im Sommer, wenn es draußen warm ist und wir nicht so viel Kleidung tragen müssen, können wir die Elemente näher an uns heran lassen.

 

Das meine Füße es lieben Mutter Erde zu küssen, weißt du ja schon :-). Im Sommer fällt es mir besonders leicht mich mit Mutter Erde zu verbinden, da ich das immer wieder direkt spüren kann. Aber es gibt noch andere schöne Möglichkeiten, die Erdenergie in dein Leben einzuladen.

Magst du Steine - die runden von Meer oder Fluss abgeschliffenen? Bringst du dir auch gerne Steine mit aus deinen Ferien? Steine haben eine wunderbare Erdenergie und bringen uns ein Gefühl von Stille und Sicherheit. 

 

Bäume sind die Finger von Mutter Erde. Verbinde dich mit Bäumen, wenn du das Gefühl hast, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Sie laden uns ein, uns an sie zu lehnen wenn uns danach ist. Bäume sind tief verwurzelt in der Erde. Diese Verwurzelung gibt ihnen Stärke, die kein Wind so schnell brechen kann.

 

Sommer und Wasser - das gehört zusammen wie Topf und Deckel. Wer das Glück hat, den Sommer am Meer zu verbringen, kann sich vom Rauschen der Wellen betören lassen. Das ist wunderbar beruhigend und lebendigmachend zugleich.

 

Fülle dich mit dem Element Wasser

 

  • beim Tanzen im Sommerregen
  • beim Baden in Meer und See
  • bei herrlichen Strandspaziergängen
  • oder beim Wässern der Pflanzen in deinem Garten.

Ab und zu haben wir auch im Sommer das Vergnügen, dass der Wind ordentlich weht. So kann man selbst in im meerfernen Brandenburg ein bisschen Meerfeeling erahnen :-). Der Wind gehört zum Luftelement und bringt Leichtigkeit in unser Leben. Wenn dir der Kopf dröhnt von schweren Gedanken - dann lass ihn dir doch mal so richtig vom Wind durchpusten. das tut so gut.

 

Das Feuerelement lädst du ein, indem du dir die Sonne auf dem Bauch scheinen lässt, beim Grillen oder bei einem Feuerchen im Garten oder gar am Lagerfeuer.

 

Ich kann stundenlang am Feuer sitzen und einfach nur in die Flammen schauen. Ab und zu ein Stück Holz nachlegen oder umschichten. Wunderbar nährend.

 

Du kannst auch die Kraft des Feuers nutzen, um ihm ein paar deiner alten Gedanken oder Gewohnheiten zu übergeben. Das Feuer wird dir helfen diese zu verbrennen.

 

Wenn du magst, spür mal in dich hinein, welche der Elemente dir helfen können, deine Batterien aufzuladen. Und dann gönn sie dir! Auch kleine Portionen helfen in die Fülle :-).

Zeig deine Schoki-Seiten!

Was magst du an deinem Körper?

Deine Augen, deine Hände, deine Füße?

Magst du deine Haare oder deine Figur?

 

Es lohnt sich wirklich, mal mit liebevollen Augen und ohne "Umziehkabinenblick" auf sich zu schauen - denn garantiert hat auch dein Körper Schokiseiten :-).

 

Ich mag zum Beispiel meine Hände und meine Füße, meine Haut und auch meine Augen.

 

Der Sommer ist eine wunderbare Zeit, sich ein wenig herauszuputzen. Damit meine ich jetzt nicht, dass du eine dicke Maskerade auflegen sollst.

 

Aber vielleicht magst du bunt lackierte Fußnägel?

 

Eine schön bunte Sommerperlenkette?

 

Einen frischen Sommerhaarschnitt?

 

Oder ein wunderschöner Sommerhut, der dich gleichzeitig vor der heißen Mittagssonne schützt?

 

Hast du eigentlich ein Lieblingssommerkleid? Eines was so richtig schön nach Sommer aussieht?

Ich habe mir in diesem Jahr ein richtig schön buntes Sommerkleid gekauft. Wenn ich das trage, macht der Sommer gleich noch mehr Laune.

 

Was auch immer dir Freude macht ... sei ruhig ein wenig spielerisch bei deiner Sommerschmückaktion. Du tust es vor allem für dich.

 

Lass deine innere Schönheit nach Außen tanzen.

 

Lass deine Seele baumeln

Wie auch immer du deinen Sommer verbringst - lass es dir gut gehen dabei!

 

Sei liebevoll mit dir.

Achte auf dich und deine Bedürfnisse.

Achte auf eine ausgewogene Balance zwischen Ruhe und Bewegung, zwischen Aktion und Besinnlichkeit. 

Du hast da dein eigenes Wohlfühlmaß.

 

Ich wünsche dir eine wunderbare Sommerzeit!

 

Was nährt dich im Sommer? Ich freu mich auf deinen Kommentar!

 

Herzlich, Katrin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0