Warum du Schönheit für deine Heilung brauchst

Wenn du krank bist, wirst du zu einer Sucherin. Und zu einer Lauscherin.

 

Du suchst nach Wegen wieder gesund zu werden.

 

Du lauscht nach innen, um herauszufinden, welcher Weg Resonanz in dir erzeugt.

 

Ich selbst war Ende letzten Jahres über Wochen und Monate krank. Und wurde zu einer Suchenden.Meine innere Spürnase war ganz auf Gesundung und Heilung ausgerichtet.

 

Was das mir Schönheit zu tun hat und wie meine Intuition mich zu dem geführt hat, was meine Seele zum Heilen braucht, das möchte ich dir heute erzählen. 

 

Ich möchte dich inspirieren, dich auch auf die Suche zu begeben. Nach Schönheit in deinem Leben. Du gewinnst dadurch sehr viel Lebensfreude und Lebensenergie für dich. Auch dann, wenn du nicht krank bist.

 

Wie das bei mir war ...

Letztes Jahr hatte es mich voll erwischt. Erst haben mich Borrelien lahm gelegt und dann hat mich noch ein mieser, scheinbar nie endender Husten heimgesucht.

 

Wenn ich krank bin, geht bei mir das große Suchen los. Ich suche nach Informationen, die mir weiter helfen. Dabei durchwühle ich meist das Internet, besorge mir die richtigen Bücher und anderes Hilfreiches. Mein innerer Fokus ist ganz auf Heilung ausgerichtet. 

 

Wenn ich auf der körperlichen Ebene den richtigen Weg für mich gefunden habe, geht die Suche weiter. Meine Seele sucht sich auch ihren Weg ans Licht.

 

Bei meinen Recherchen im großen weiten Internet begegneten mir Bilder von schönen Schriften. Oh da hüpfte mein Herz und sagte: Oh ja, oh ja - wie schön! Da wurde meine Seele wach und puffte mein kleines Ego an. ICH WILL AUCH HABEN- rief es sofort. Und bei mir immer ganz schnell: Ich will das auch Machen:

 

Gesagt, getan. Ich durchsuchte das Www nach verwertbaren Tipps zum Beginnen. Inspirationen, Anleitungen, Schreibvorlagen. Als ich alles zusammen hatte, konnte das Abenteuer beginnen ...

 

Mittlerweile lettere (so nennt sich das schönschreiben) ich schon seit 2,3 Monaten und das regelmäßig. Am Anfang jeden Tag, da hatte ich ja auch viel Zeit. Mittlerweile setze ich mich nicht mehr jeden Tag hin, aber doch ein paar mal in der Woche.

 

Das Schönschreiben hat für mich viele Vorteile: Neben der Freude und Begeisterung trainiere ich mein Konzentrationsvermögen, meine Ausdauer und ich kann damit auch anderen Freude bereiten.

 

Ich fühle mich glücklich dabei, schöne Dinge hervorzubringen. Und ich schreibe total gerne.

 

Dein Plan für mehr Freude durch Schönheit

Wenn du auch mehr Lebensfreude und deine Seele nähren willst, dann hol dir mehr Schönheit in dein Leben!

Das sind die Schritte, die dich dahin führen:

 

1. Sei neugierig und offen!

2. Achte auf das, was du schön findest!

3. Achte darauf was dich inspiriert, anspringt, wobei dein inneres Kind hüpft!

4. Gehe deinem Impuls so schnell wie möglich nach!

5. Bereite alles gut vor, dass du dein Vorhaben umsetzen kannst!

6. Go for it!

7. Genieße dein Tun und bleib dran!

 

Schönheit berührt unsere Seele

Wenn wir gesund werden wollen, heil werden wollen, brauchen wir Schönheit. Wir brauchen Freude.

Hast du Lust zu schauen, was dir Freude macht? Was springt dich an? Wo spürst du Resonanz?

 

Schönheit liegt im Auge der Betrachterin.

Nimm das was du als schön empfindest, du gerne machst. Ganz egal was andere dazu sagen. 

Schau und probiere aus, wie du durch eine kleine Sache mehr Schönheit in dein Leben bringen kannst.

 

 

Schönheit bringt Freude. Und Freude trägt zur Heilung bei.

 

 

Ich wünsche dir gutes Gelingen!

 

Verrätst mir und den anderen Leserinnen, wodurch du Schönheit in dein Leben bringst? Ich freue mich auf deinen Kommentar und du inspirierst wieder andere dadurch. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Edeltraud (Montag, 06 Februar 2017 11:57)

    Auf die Frage, wodurch ich Schönheit in mein Leben bringe: Ich liebe tanzen :-) ...angefangen in den 80er Jahren mit Aerobic, Jazz-Dance, Oriental-Dance, Disko selbstverständlich, bis ich ins Spirituelle Leben eintauchte, da ging ich zum europäisierten Sonnentanz und praktiziere seither das Freie Tanzen :-) es macht mich FREI - und wann immer sich für mich die Möglichkeit bietet, tanze ich den Lebenstanz mit lieben Menschen (vorzugsweise mit Frauen). So blieb es auch nicht aus, dass ich eine kleine, feine Frauentanzgruppe über meinen Selbsthilfeverein Kreuzbund gründete. Seit zweieinhalb Jahren tanzen wir uns frei und fühlen uns gut dabei. - Ganz besonders gut geht es mir, wenn ich DEINE schönen Angebote nutzen kann, liebe Katrin. Du bietest alles, was mein Herzl hüpfen lässt!!! :-)
    Ganz nebenbei, wo ich gerade den Kreuzbund (suchtmittelfreies Leben)genannt habe, dort besuche ich irre gute Wochenend-Seminare in dem wunderschönen Brandenburg. Das ist mein Jahresurlaub, aufgeteilt in kleine schöpferische Einheiten, eingebettet in schöner Gegend, gastfreundliche Herbergen mit Gaumenfreuden von Anfang bis Abreise. Echte Erholung.
    - Und last but not least, lese ich für mein Leben gern (schon seit frühester Jugend) und ich schreibe selbst mein erstes Buch, das sogar schon einen Verlag gefunden hat. Jetzt brauche ich "nur" noch die Rückzugszeiten, um es vollbringen zu können. Das schreibt sich so leicht und hört sich in dieser Essenz auch fast "vollkommen" an, doch wer nicht Gravierendes erlebt hat, hat auch nichts zu erzählen. - Nur Mut - wir haben alle etwas, das wir besonders gut können und das uns so einzigartig macht. - Dazu trägt unsere Freundin Katrin enorm viel Gutes bei. Danke, dass Du für uns da bist :-)
    Edeltraud

  • #2

    Katrin (Montag, 06 Februar 2017 12:02)

    Liebe Edeltraud,
    oh das hört sich klasse an! Und ja du hast recht, wer nix erlebt hat, hat nix zu erzählen ;-). Aber hier treffen sich die die nach Schönheit im Leben suchen.
    Ich wünsche dir reichlich Rückzugszeiten für dein Buchprojekt (bin gespannt!) und auch für dich!
    Liebe Grüße, Katrin

  • #3

    Edeltraud Tempel (Dienstag, 07 Februar 2017 13:49)

    Liebe Katrin und Freunde der Freude :-)
    ich habe etwas ganz unglaubliches gefunden: Katzen-Cafés, in denen die Besucher mit Katzen kuscheln können - jetzt auch in Berlin. Nach asiatischem Vorbild gibt es sie gleich im nächsten Kiez (Prenzlauer Berg, Neukölln und Charlottenburg) im Internet über www.katzencafé-berlin.de findest du alle drei :-) und ich werde alle besuchen gehen! In einem gibt es sogar ein Konzert-Programm. Das sind doch mal wieder schöne Aussichten (jedenfalls für alle Katzenfans) :-))