39 Impulse für mehr Selbstliebe

 

Es geht um Innehalten.

 

Mal aussteigen aus dem automatisierten Alltagstrott, dem Funktionsmodus.

Es geht darum dir bewusst zu werden, wie du dich gerade fühlst und ob du nicht eine Kleinigkeit ändern kannst, damit du dich besser fühlst.

 

Es geht darum ins Jetzt zu kommen, ins Sein.

Es geht um dich.

 

Es geht um Innehalten.

Mal auszusteigen aus dem automatisierten Alltagstrott, dem Funktionsmodus.

Es geht darum dir bewusst zu werden, wie du dich gerade fühlst und ob du nicht eine Kleinigkeit ändern kannst, damit du dich besser fühlst.

 

Es geht darum ins Jetzt zu kommen, ins Sein.

Es geht um dich.

 

 

1.   Achte immer wieder mal auf deinen Atem.
2.   Fühle deinen Körper - übe das bis es natürlich für dich ist.
3.   Höre deine Lieblingsmusik.
4.   Und tanze dazu.
5.   Nimm dir täglich etwas Zeit für dich allein.
6.   Gehe im Wald spazieren.
7.   Umarme einen Baum.
8.   Tue einfach mal nichts.
9.   Frage dich mehrmals am Tag: Was ist jetzt liebevoll für mich?
10. Nimm ein Sonnenbad.

11. Denke darüber nach, was dich glücklich macht.
12. Mach dir ein wundervoll duftendes Bad bei Kerzenlicht.

13. Verbringe einen ganzen Tag draußen.

14. Singe deine Lieblingslieder.

15. Bewege dich, tanze, treibe Sport.

16. Gönne dir Ruhepausen.

17. Rufe eine liebe Freundin an.

18. Schlafe länger.

19. Schau dir einen Sonnenuntergang an.

20. Umarme dich.

21. Verschenke mehr Umarmungen an Menschen die du magst.

22. Koche dir etwas besonders Leckeres.

23. Gönne deinem Körper die besten Nahrungsmittel.

24. Schau dir deinen Lieblingsfilm an.

25. Lass dir vom Wind alle Gedanken aus dem Kopf pusten.

26. Frage dich: Was brauche ich jetzt um mich wohl(er) zu fühlen.

27. Sei auch mal albern.

28. Guck dir deine schönsten Fotos von dir selbst an.

29. Verbringe Zeit mit Menschen de du liebst.

30. Frage dich: Was wünscht mein Herz sich jetzt?

31. Frage deinen Körper, was er von dir braucht. Immer wieder.

32. Probiere was ganz Neues aus.

33. Mach mal etwas Verrücktes oder Ungewöhnliches.

34. Schreibe Tagebuch.

35. Schreibe dir jeden Abend 5 Dinge auf, für die du dankbar bist.

36. Erstelle dir eine Liste mit deinen Lieblingsmusiken.

37. Tanze durch deine Wohnung.

38. Sei gnädig mit dir, wenn dir ein Missgeschick passiert.

39. Entdecke und nähre das Kind in dir wieder.

 

Es geht darum aus der Alltagsroutine, aus dem "wie es immer war" auszusteigen und liebevolle Gewohnheiten ins Leben zu integrieren.

 

Ich liebe es mir jeden Abend schon im Bett vor dem Schlafen gehen ein paar Dinge in mein Tagebuch zu schreiben für die ich dankbar bin. Es tut mir einfach gut und mir fehlt etwas wenn ich das vernachlässige.

 

Welches sind deine Lieblingszutaten für mehr Selbstliebe?

Teile deine besten 3 Tipps mit uns! 

Ich freue mich auf deinen Kommentar.

 

Herzlichst,

deine Katrin

 

 

PS: Eine schöne bewegte Möglichkeit dir selbst näher zu kommen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0